gelaender

Metallgeländer lackieren

Möchten Sie ein altes Metallgeländer lackieren? Sie wissen nicht wie Sie vorgehen müssen? Alles abschleifen oder nur anschleifen? Welchen Lack müssen Sie einsetzen? Stellen Sie sich diese Fragen? Dann sind Sie hier genau richtig.

1. Der Untergrund des Geländers

Haben Sie ein altes, bereits beschichtetes Geländer, welches in die Jahre gekommen ist und nur einen Renovierungsanstrich benötigt? Oder möchten Sie ein verzinktes Geländer farbig lackieren? Die Vorgehensweise ist ähnlich. Zuerst müssen wir den Untergrund überprüfen. Was ist drauf, bzw. aus welchem Material besteht das Geländer? In der Regel gibt es nur 3 verschiedene Untergründe:

  • Lackiertes Geländer (Alter Kunstharz bzw. Alkydharzlack oder Acryllack)
  • Eisengeländer
  • verzinktes Eisengeländer

Holzuntergründe werden in einem anderen Thema behandelt. Siehe dazu das Thema Holzzaun lackieren. Weiterhin gehe ich davon aus, das niemand ein Edelstahl-Geländer lackieren möchte. Wenn doch, schreibt mir eine Nachricht.

1.1 Das lackierte Metallgeländer (Nicht Schadhaft)

Ist Ihr lackiertes Geländer vollkommen in Ordnung, das heißt es blättert nichts ab, es kommt kein Rost durch und der Lack hat keine Risse oder sonstige Beschädigungen, können Sie direkt mit einem Lack arbeiten. Vorab müssen Sie den Untergrund aber gründlich reinigen, entfetten und anrauen. Dieser Arbeitsschritt ist besonders im Außenbereich sehr wichtig. Im Laufe der Zeit setzten sich Verschmutzungen an der Oberfläche ab, die auf jeden Fall beseitigt werden müssen. Besonders im Bereich des Handlaufs müssen Sie gründlich arbeiten. Dort haben sich Fett- und Cremerückstände der Hände angesammelt. Sie können jetzt zum Punkt Metallgeländer: Der richtige Lack springen.

1.2 Das lackierte Metallgeländer (Schadhaft)

Blättert der Lack des Geländers ab, oder hat sich bereits Rost gebildet, müssen Sie herausfinden was dort falsch gemacht wurde. Ein häufiges Schadenbild ist der Zinkuntergrund ohne Netzmittelwäsche. Sie dazu auch „Das verzinkte Geländer“. Oftmals wurde einfach nur der falsche oder ein schlechter Lack eingesetzt. Es wurde nicht Grundiert oder nicht sorgfältig angeschliffen oder gereinigt. Daher betone ich immer wieder wie wichtig diese Arbeitsschritte sind. Aber nun zum Thema. Die schlechte Nachricht ist: Alles was lose ist muss weg! Darum werden Sie nicht kommen. Denn auf losem Untergrund hält leider die beste Farbe der Welt nicht. Nutzen Sie dazu eine Drahtbürste oder eine Maschine. Das Eisen muss nicht blitzeblank sein, der lose Rost und der lose Lack müssen aber entfernt sein!

1.3 Das Eisengeländer

Südwest Allgrund Silbergrau RAL 7001

Ein unbehandeltes Metallgeländer muss zunächst entfettet und gereinigt werden. Sollte sich bereits Rost auf der Oberfläche befinden muss dieser vorab entfernt werden. Haben Sie das Geländer entrostet und gereinigt, können Sie mit dem auftragen der Grundierung auf denn trockenen Untergrund beginnen. Im Außenbereich müssen Sie darauf achten, dass Sie eine Grundierung mit Rostschutz verwenden. Das Produkt Südwest Allgrund zeichnet sich durch eine schnelle Trocknung und einen hervorragenden Rostschutz aus. Dieses Material ist sowohl für Kunststoff-, Zink-, Aluminium- und Holzuntergründe geeignet und somit sehr vielseitig einsetzbar.

1.4 Das verzinkte Geländer

Ein verzinktes Geländer kann, wie zuvor erwähnt, auch mit dem Produkt Südwest Allgrund gestrichen werden. Allerdings gibt es bei der Vorbehandlung noch etwas zu beachten.

Ein Kommentar

  1. Wir haben ein altes Metallgeländer auf dem Balkon, die wir jetzt gerne erneuern möchten. Der alte Lack ist an manche Stellen geblättert und man merkt auch einige Rostflecken. Ich werde vorsichtig alles abschleifen und die richtige Grundierung verwenden, bevor ich mit der Neulackierung fortfahre. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.