kinderspielzeug

Kinderspielzeug und Möbel lackieren

Sie möchten das Spielzeug Ihrer Kinder aufbereiten oder haben selbstgebaute Spielsachen die Sie gerne lackieren möchten? Außerdem wissen Sie nicht welchen Lack Sie einsetzen müssen? Sie sind sich nicht sicher ob der Lack vielleicht schädlich für Ihre Liebsten ist. Muss ich grundieren oder kann ich direkt auf das Holz oder den vorhandenen Lack gehen?
Stellen Sie sich eine diese Fragen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Kinderspielzeug und Möbel lackieren: Der Untergrund

Zuerst müssen Sie herausfinden ob Sie lackiertes, lasiertes oder geöltes Spielzeug bzw. Möbel haben. Ich gehe in diesem Beitrag von Holzuntergründen aus, Kunststoff-Untergründe oder Metalluntergründe können aber nach entsprechender Vorbehandlung (entsprechende Grundierung) ebenfalls nach dieser Anleitung lackiert werden. Haben Sie herausgefunden welchen Untergrund Sie haben können Sie mit der Vorbereitung beginnen. Bei lackiertem Holz, welches in einem guten Zustand ist, soll heißen, es blättert nichts ab, es sind keine Beschädigungen vorhanden, es sind keine Macken im Holz, können Sie nachdem Sie die Oberfläche angeraut haben, direkt mit dem Lackauftrag beginnen. Vorher müssen Sie natürlich noch reinigen und entfetten.

Beispiel: Holzkiste lackieren

Fangen wir einfach mal mit einem Beispiel an. Hier haben wir eine unbehandelte Spielzeugkiste aus Holz. Diese möchten wir in einem knalligen rot lackieren. Die Kiste ist einem tadellosen Zustand, heißt keine Macken oder sonstige Beschädigungen. Das Möbelstück könnte auch ein Bettchen, eine Wiege oder sonstige Kindermöbel oder Spielzeuge sein. Sie dient nur als Beispiel. Dennoch müssen wir die Kiste anschleifen oder anlaugen und reinigen bzw. entfetten. Dies ist sehr wichtig, da sich dort Verunreinigungen abgesetzt haben. Diese müssen dringend entfernt werden.

Kinderspielzeug und Möbel lackieren: Grundierung

Alternativ: GORI Multiprimer

Jetzt können wir mit der Grundierung beginnen. Im Falle unserer Kiste und dem Farbton rot, können wir einen normalen Haftgrund/Haftprimer (TM) einsetzen. Dieser muss keine verkapselnden Eigenschaften haben, da wir mit dem Farbton rot lackieren. Hier geht es dann ausschließlich um die Haftvermittlung. Achten Sie dennoch darauf, das auch die Grundierung bereits für Kinderspielzeug geeignet ist. Diese Information finden Sie im technischen Merkblatt. Ich verlinke Ihnen die TM´s zu den hier vorgestellten Produkten jeweils hinter dem Produkt mit einem (TM). Zum auftragen der Grundierung können Sie geeignete Rollen oder Pinsel einsetzten. Weiterhin kann das Produkt auch gespritzt werden. Ist die Grundierung aufgetragen muss diese trocknen. Die wasserbasierten Produkte trocknen sehr schnell, sodass sie nach ca. 1-2 Stunden bereits staubtrocken sind. Überlackiert darf das Produkt allerdings erst nach einer Trockenzeit von ca. 12 Stunden. Also am nächsten Tag. Man sollte sich immer an die vom Hersteller angegebenen Trockenzeiten halten, da es sonst zu Problemen mit dem nachfolgenden Anstrich kommen kann.

Kinderspielzeug und Möbel lackieren: Der richtige Lack

Sie sollten bei der Wahl des Lackes dringend darauf achten, das der Lack für Kinderspiel geeignet ist. Hat der Lack ein Prüfzeugnis steht der folgende Vermerk im TM: Für Kinderspielzeug geeignet gemäß DIN EN 71-3. In den meisten Fällen handelt es sich um waaserverdünnbare Polyurethan (PU) Lacke. Diese PU-Acryllacke gibt es in verschiedenen Glanzgraden. Matt, seidenglanz und glänzend stehen zur Auswahl. Man muss zum Glanzgrad noch erwähnen, dass ein matter Lack schmutzanfälliger ist, wie ein glänzender Lack. Dies liegt an der Oberflächenstruktur des Lackes. Unter einem Mikroskop betrachtet sieht ein matter Lack wie ein Gebirge aus, mit vielen Spitzen und Tälern. Ein glänzender Lack hingegen sie eher wie ein Flachland aus. Dies bedeutet die Oberfläche ist glatter und somit nicht so anfällig für Verschmutzungen. Ein guter Mittelweg ist das seidenglänzende Material.
Haben Sie sich für einen Glanzgrad entschieden, können Sie nach einem Zwischenschliff mit feinem Papier oder Vlies, mit dem lackieren beginnen. Bitte halten Sie auch hier die Trockenzeiten ein. In der Regel sind dies 12 Stunden. Ist das Material getrocknet und vollständig ausgehärtet, können Sie das Spielzeug oder das Möbelstück wieder verwenden.

Caparyl PU-Satin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.