Terrasse

Anleitung: Gartenmöbel ölen

Am Beispiel von Gartenmöbeln zeigen wir nachfolgend die einzelnen Arbeitsschritte, diese sind auf Holzterrassen aber ebenso anzuwenden.

Arbeitsgänge zum ölen von Gartenmöbeln

  1. Für die gründliche Reinigung der Holzoberfläche muss diese trocken sein. Lose Verschmutzungen entfernen und den Untergrund mit Schleifvlies oder einer Wurzelbürste säubern.

2. Vergraute, fleckige und grünlich verfärbte Untergründe sollten mit GORI Universal Holzbleiche vollflächig gereinigt und aufgehellt werden. Dadurch wird später ein gleichmäßiges Anstrichbild erzielt. Eisenmetall-Beschläge müssen zuvor entfernt oder abgeklebt und evtl. angrenzende Marmorflächen sorgfältig abgedeckt werden.
Tragen Sie die GORI Universal Holzbleiche mit einem metallfreien Pinsel auf den trockenen Untergrund satt auf. Die GORI Universal Holzbleiche nach dem Auftragen ca. 10 – 30 Minuten einwirken lassen.


3. Anschließend die Holzoberfläche in Richtung der Holzmaserung mit einem Schleifvlies oder einer Bürste abreiben. Nun die durch die GORI Universal Holzbleiche gelösten Bestandteile vom Holz abnehmen, solange diese noch feucht sind. Schleifvlies / Bürste immer wieder mit Wasser reinigen.
Je nach Verschmutzungsgrad wiederholen Sie diese Behandlung und verlängern evtl. die Einwirkzeit.
Abschließend das gebleichte Werkstück mit viel Wasser gründlich abwaschen. Durch das Eindringen des Wassers in die Holzstruktur stellen sich angequollene Holzfasern leicht auf und die Holzoberfläche wird leicht rau.


4. Nach der Durchtrocknung des Holzes (ab ca. 24 Std) glätten Sie die Oberfläche mit einer Schleifmaschine (P 120 – P 240), Schleifvlies (grob – fine) oder einem Schleif-Handklotz (grob – fine) und reinigen die zum Ölen vorbereitete Oberfläche.


Gartenmöbel ölen

5. Im nächsten Schritt werden die Gartenmöbel mit einem auf die Holzart abgestimmten GORI Holz-Öl allseitig behandelt. Entweder:

GORI 4052 Rapid Holz-Öl, wasserbasiert, matt, geruchsarm und schnelltrocknend (ca. 1 Std). Für Spielzeug geeignet, nach Trocknung des Anstrichs gemäß DIN-EN 71, Teil 3 und in großer Farbtonvielfalt erhältlich. Oder:

GORI 3053 Holz-Öl, klassisch, lösemittelbasiert, in unterschiedlichen Pigmentierungen.

Tragen Sie das Holz-Öl auf die Holzoberfläche auf. Verwenden Sie dazu einen weichen Pinsel. Überall dort, wo das Öl sofort in das Holz einzieht bzw. verschwindet, streichen Sie nochmals nach, und zwar so lange, bis das Öl auf der gesamten Oberfläche stehen bleibt. (Bitte das Öl nicht über die Oberfläche schütten)


6. Empfehlung:
Das GORI Holz-Öl direkt nach dem Auftragen mechanisch in die Holzpore einschleifen (z. B. MirlonSchleifvlies 150 mm GP 320).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.